Unterwegs im Bergischen Norden zu den Ufern der Ruhr – Die Heiligenhauser Bachtäler-Höhenroute

Ganz im Norden des Bergischen Landes, dort, wo es mit seinen letzten Ausläufern an das Tal der Ruhr heranreicht und das Ruhrgebiet schon nah ist, schlängelt sich diese wunderbare Wandertour rund um die Stadt Heiligenhaus. Charakteristisch für diese Tour sind die Wechsel zwischen verwunschenen Waldpassagen, pittoresken Bachtälern und grandiosen Weitblicken. Ein absoluter Wandergenuss!

Teilabschnitte des neanderlandSTEIGS und der neanderland Erlebnisschleifen bilden in Kombination mit lokalen Wanderwege diese vielfältige Streckentour. Ausgangspunkt der Tour ist der Bahnhof in Hösel, von wo aus wir in die weiten Waldlandschaften des Landsberger Busches eintauchen. In Görscheid ist dann die Trasse des Panoramaradwegs niederbergbahn erreicht. Für einen guten Kilometer müssen wir uns nun den Weg mit Radfahrern teilen… Die weiten Ausblicke von hier oben bis hinunter zu Ruhr sind aber Entschädigung genug. Wieder auf federndem Waldboden geht es dann durch Vogelsangbachtal und Rinderbachtal – zwei absolute Highlights der Route. Das Stadtzentrum von Heiligenhaus ist hier direkt nebenan und dennoch fühlt man sich weit ab von allem mitten in der Natur. Die Abtsküche empfängt uns mit dem idyllischen Teich und einem charmanten Hof-Café. Vorbei an Isenbügel geht es über die Ruhrhöhen bis Hangkante zum Ruhrtal: Der Blick auf die Ruhr ist großartig und gibt nochmal Energie für den langen Abstieg hinunter zu den Ufern der Ruhr. In Kettwig vor der Brücke empfängt uns der Fluss  mit sanft plätschernden Wellen… Entlang der Uferlinie und über die Brücke schlendern wir ins Fachwerkidyll nach Kettwig und lassen den Tag dort mit einer geselligen Schlusseinkehr ausklingen.

Tourhighlights:

  • Jüdischer Friedhof Kettwig vor der Brücke: Spüren Sie den Hauch der Geschichte inmitten der Natur.
  • Panoramablick vom Panorama-Radweg niederbergbahn: Schweifen Sie in die niederbergische Ferne und werfen der Ruhr einen ersten Gruß zu.
  • Vogelsangbachtal / Rinderbachtal: Genießen Sie die Abgeschiedenheit und Naturidylle.
  • Abtsküche: Freuen Sie sich auf eine schöne Zwischeneinkehr.
  • Ruhrhöhen: Lassen Sie die Wanderseele fliegen.
  • Kettwig: Staunen Sie über das Fachwerkidyll an der Ruhr

Details zur Tour (PDF)

Datum 11.06.2020, 11:00 Uhr, Dauer 6 h inkl. Pause (ca. 20 km, Höhenmeter 268 m Aufstieg, 308 m Abstieg), Schwierigkeitsgrad mittel, Kondition*** (hoch), Technik** (mittel)

Treffpunkt: Bahnhof Hösel, Bahnhofvorplatz bei Fahrradabstellanlagen (Bahnhofstr. 1, 40833 Ratingen-Hösel) – Parkplätze am Bahnhof vorhanden. Es besteht auch die Möglichkeit am Zielbahnhof Kettwig Stausee zu parken.

Kosten: 12,00 €

Anmeldeformular

Kontakt: Michael Schulze, mobil: 0176 – 27095793, info@weggefaehrte.com

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.